Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Die Polizei Hochsauerlandkreis in den sozialen Medien

KPBHSK Bild Social Media
Die Polizei Hochsauerlandkreis in den sozialen Medien
Soziale Medien sind in der heutigen Zeit allgegenwärtig und aus den Leben von uns allen nicht mehr weg zu denken. Wir als Polizei wollen mit unseren Informationen dahin, wo die Menschen sind. Deswegen ist auch die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis in den sozialen Medien vertreten.

Soziale Medien haben unsere Welt und unser Handeln grundlegend verändert und prägen zunehmend auch den polizeilichen Alltag.

Soziale Netzwerke sind als Informationsquelle Nummer eins das virtuelle Fieberthermometer der Bevölkerung. Schneller als die Menschen vor Ort mit ihrem Smartphone ist kein Fernsehteam zur Berichterstattung bereit.

Die Polizei stellt sich seit einigen Jahren der großen Herausforderung, den hart umkämpften virtuellen Markt der Information für sich zu nutzen. Natürlich geht es nicht darum, Kosten zu senken, Gewinne und Absatzzahlen zu steigern oder neue Kunden zu gewinnen. Die Polizei will in den sozialen Medien zum Beispiel um Nachwuchs werben oder in Krisensituationen informieren. Und nicht zuletzt wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis ist in der virtuellen Welt auf drei Plattformen vertreten. Neben Facebook und Twitter zählt auch Instagram zum Portfolio der Polizei HSK.

Unsere Twitter-Follower bekommen die wichtigsten Updates über größere Einsatzlagen und Straßensperrungen. Dort sind wir unter „Polizei_nrw_hsk“ zu finden.

Auf Facebook präsentieren wir die spannendsten und kuriosesten Einsätze des alltäglichen Polizeidienstes, wir begleiten unsere Diensthunde in ihrer Ausbildung und ihrem Dienst und geben präventive Tipps zu aktuellen Themen. Unter „Polizei.nrw.hsk“ können Sie uns folgen.

Die Plattform Instagram ist das neuste Terrain, auf welches sich die Polizei HSK gewagt hat. Hier werden unsere Follower in den polizeilichen Alltag mitgenommen und Geschichten aus dem Polizeidienst erzählt. Unser Name dort: „Polizei.nrw.hsk“.

Bevor Sie unsere Seiten besuchen, wollen wir Ihnen aber noch einige wichtige Hinweise zum Thema Datenschutz mit auf den Weg geben.

Allgemeine Informationen rund um das Thema Datenschutz finden Sie unter anderem im Internetangebot der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz in Nordrhein-Westfalen, dem Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen: www.ldi.nrw.de.

Soziale Medien bei der Polizei Nordrhein-Westfalen