Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Stundenplan zum Schulstart

Schulstart
Stundenplan zum Schulstart
Hier geht’s zum Download!

Es ist wieder soweit! Die Sommerferien sind vorbei und ein neues Schuljahr hat angefangen. Für die „I-Männchen“ ist es sogar der Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Damit dabei auch nichts schief geht, gibt es für die kleinen Polizei-Fans den Stundenplan der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis zum Download!


Damit auch die An- und Abreise sicher ist, gibt es hier die Tipps der Polizei:


Mit der Einschulung oder auch dem Wechsel auf eine weiterführende Schule gehen die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes neue Wege. Zum Unterrichtsbeginn und nach Schulschluss herrscht rund um Schulen viel Betrieb. In diesem Durcheinander ist es wichtig, dass alle aufeinander Rücksicht nehmen.


Was sollen die Verkehrsteilnehmenden tun?


Rücksichtnahme
Fahren Sie an Schulen und überall, wo Sie Kinder sehen, besonders vorsichtig. Auch 30 km/h können hier manchmal schon zu schnell sein.


Achtsamkeit
Achten Sie besonders auf Kinder im Straßenverkehr und rechnen Sie stets damit, dass diese sich unvorhergesehen verhalten, als es eigentlich vorgeschrieben ist. Nur weil die Kinder Sie gesehen haben, heißt es nicht, dass sie auch stehen bleiben.


Richtiges Verhalten an Bushaltestellen
Bus mit Warnblinklicht fährt die Haltestelle an: Striktes Überholverbot.
Bus steht mit Warnblinklicht an Haltestelle: Pkw aus beiden Richtungen dürfen nur mit Schrittgeschwindigkeit (7 km/h) und ausreichendem Abstand vorbeifahren.
Bus ohne Blinker oder nur mit rechtem Blinker: Mit erhöhter Vorsicht und Bremsbereitschaft vorbeifahren.


Was sollen Eltern tun?


Schon vor Schulbeginn üben
Bereits vor dem ersten Schultag sollten Eltern mit ihren Kindern den neuen Schulweg üben. Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste! Gehen Sie den Weg mehrfach gemeinsam mit Ihrem Kind ab. Besprechen Sie die Verkehrsregeln und machen Sie auf Gefahren aufmerksam. Lassen Sie sich auch mal von Ihrem Kind zur Schule führen und dabei erklären, was zu tun ist.


Hindernisse auf dem Schulweg
Vergessen Sie nicht, das Verhalten an defekte Ampeln, Baustellen, Umleitungen oder zugeparkte Gehwege zu besprechen.


Sichtbarkeit
Auch wenn es morgens hell ist, sollten Kinder eine Warnweste tragen. Sie wecken auch am helllichten Tag Aufmerksamkeit.


Verzicht auf das Elterntaxi
Die Fahrt mit dem Auto ist nicht sicherer, sondern birgt zusätzliche Gefahren. Auch deshalb, weil ankommende und abfahrende Autos vor Schulen jeden Morgen für ein Verkehrschaos sorgen. Fahren Sie Ihr Kind nur in absoluten Ausnahmefällen zur Schule. Lassen Sie es den Schulweg eigenständig meistern, denn das ist wichtig für die Entwicklung Ihres Kindes. Zudem bekommt ihr Kind Bewegung und Sauerstoff und kann damit viel besser in den Unterricht starten.