Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Warnung vor gefälschten SMS

iPhone
Warnung vor gefälschten SMS
SMS-Spam-Welle überschwemmt Deutschland.

Jedem Benutzer eines E-Mailprogramms bzw. Kurznachrichtendienstes sind sie bekannt: Fast jeden Tag kommen Mails, SMS oder  Textnachrichten  an, die angeblich von einem Versandhaus, einem Logistikunternehmen oder Banken aus allen Herren Ländern stammen. Gemeinsam haben die Schreiben alle, dass sie ausschließlich zu betrügerischen Zwecken verschickt werden.

SMS stammt angeblich von einem Logistikunternehmen

Aktuell haben sich Betrüger Smartphones als Ziel ausgesucht. Sie verschicken von anonymen SMS-Servern oder PrePaid SIM-Karten SMS an ihre Opfer. In dieser SMS, die angeblich von einem Logistikkonzern stammt, ist Text und ein Link enthalten. In dem Text wird angekündigt, ein Paket sei verschickt worden. Über den Link könne die Sendung nach verfolgt werden. Klickt man auf den zugesandten Link, so passiert augenscheinlich erst einmal nichts. Auf der Internet-Seite wird man dann zur Eingabe persönlicher Zugangsdaten oder zum Download vermeintlich harmloser Dateien aufgefordert. Im Hintergrund, vom Handybenutzer unbemerkt, installiert sich anschließend eine Schadsoftware. Dieses Schadprogramm verschickt dann ohne Erlaubnis SMS an Premium Dienste. Auf das Geschehen wird der Smartphone-Nutzer in der Regel erst aufmerksam, wenn die nächste Rechnung ins Haus flattert. In dieser sind dann für die in Anspruch genommenen Premium Dienste mitunter hunderte von Euro ausgewiesen.

Andere Varianten jederzeit möglich

Im Bereich Arnsberg sind Mitte Juli zwei neue Fälle bekannt geworden. Beide Smartphone-Nutzer bekamen diese SMS, die angeblich von dem Logistikunternehmen stammen soll. Man sollte sich aber keinesfalls darauf verlassen, dass es bei diesem Vorgehen bleibt. Die Betrüger beherrschen die Deutsche Sprache zwar nicht perfekt, sind aber einfallsreich und werden ihre Masche entsprechend verändern. Momentan sind von den SMS-Angriffen nur Smartphones mit dem Betriebssystem Android betroffen. Da es aber in den letzten Monaten auch die ersten Online-Angriffe auf das Apple-Betriebssystem iOS gegeben hat, sollten sich auch Besitzer von Apple-Produkten nicht in einer trügerischen Sicherheit wiegen.

Was also tun?

Experten raten grundsätzlich zur Vorsicht bei SMS oder E-Mails von unbekannten Absendern, insbesondere wenn dort Links oder Dateianhänge enthalten sind. Die ersten Fragen sollte immer sein:

  • habe ich etwas bestellt was jetzt an mich verschickt worden ist?
  • ist der Text grammatikalisch einwandfrei?
  • wo würde mich der Link hinführen?
Grundsätzlich sollte man die folgenden Ratschläge im Zusammenhang mit diesen SMS unbekannter Absender und/oder verdächtigen Inhalts beherzigen:
  • Keine Links ins Internet antippen.
  • Keine Dateien herunterladen oder ausführen.
  • Keine Antwort auf die SMS verschicken.
  • Die fragliche SMS sofort löschen.
  • Sollte ein Programm installiert werden, diesen Vorgang sofort abbrechen und alle Dateien dieses Programms sofort vom Handy löschen.
  • Sollte sich bereits ein Programm heruntergeladen haben, dieses sofort deinstallieren.
  • In den Einstellungen das Herunterladen von Apps nur aus dem GooglePlay-Store beziehungsweise vergleichbaren Bereichen bei anderen Betriebssystemen zulassen (GooglePlay: "Unbekannte Herkunft – Installation von Apps aus anderen Quellen als dem Play Store zulassen“ sollte deaktiviert sein).
  • Auch auf einem Smartphone sollte ein Virenscanner mit den jeweils neusten Updates installiert sein.
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110